Sich selbst vergessen?

Bildquelle: Har­ald Wirth / pixelio.de

Zu Matthäus 6,33, Matthäus 10,39Matthäus 16,24

In sein­er For­mulierung des Liebesge­bots spricht Jesus vom Gle­ichgewicht zwi­schen der Liebe zu den Mit­men­schen und der Liebe zu sich selb­st (vgl. Mk 12,31). Ich soll mich selb­st nicht lieber haben als die Men­schen um mich herum. Schon das fordert mich oft ganz schön he­raus. Wenn dann Jesus aber so­gar von Selb­stver­leug­nung redet oder davon, dass ich mich sel­ber vergessen und nur an die Förderung des Rei­ches Gottes denken soll, füh­le ich mich schlicht über­fordert. Die Angst, ich selb­st kön­nte dabei zu kurz kom­men, greift nach meinem Herz.

Ich müsste ihm mehr ver­trauen kön­nen und daran fes­thal­ten, dass er für mich bes­timmt Gutes will. Dann käme ich einem grossen Geheim­nis des Glaubens auf die Spur: Wer ganz bei dem ist, was seine Auf­gabe ist, wer sich selb­stvergessen ver­schenken kann an diejeni­gen, die ihn brauchen, kommt selb­st bes­timmt nicht zu kurz. Das bringt Jesus in der Berg­predigt so auf den Punkt: “Tra­chtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach sein­er Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufall­en!” (Mt 6,33 nach Luther 84). Ich ahne, dass dies gar nicht nur eine Forderung, son­dern min­destens genau­so sehr eine Ver­heis­sung sein könnte.

Nicht zuerst an den eige­nen Vorteil, ans eigene Über­leben denken. Das kön­nte nicht nur für einzelne Men­schen, son­dern auch für Grup­pen, Gemein­den und Kirchen rat­sam sein. Davon spricht Wal­ter Wil­helm, der neue Ver­ant­wortliche für ‘Diakonie und Seel­sorge’ im Diakonat Bethes­da, in einem Inter­view. Darin finde ich Sätze, die mich zugle­ich ansprechen und her­aus­fordern, z.B.: ” Kirche wird ler­nen müssen, sich zu ver­schenken – uneigen­nützig zu sein, auf die Gefahr hin, sich dadurch aufzulösen. Es gehört zu den Geheimnis­sen des Glaubens, dass die Angst um sich sel­ber fehl am Platz ist.”

Gebet: Jesus Chris­tus, erlöse mich von mein­er Angst um mich sel­ber. Lass mich ent­deck­en, dass ich nicht zu kurz komme, wenn ich mich in Deinem Namen für andere engagiere. Amen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.