Querdenker

Bildquelle: http://www.fastbeat.ch/2012/05/reisebericht-japan/, aufgerufen am 25.04.2018. 10.00

zu Jesaja 55,8f

Die neueste Ausgabe der antenne (Medienmagazin aus dem Haus ERF Medien) bringt mich auf das Stichwort Querdenker. Das sind Leute, deren Denken nicht einfach ausgetretenen Pfaden folgt, die unerwartete thematische Ver­knüp­fungen wahrnehmen und neue Ideen kreieren können. Sie ecken zwar häufig an mit ihren Gedanken. Aber sie sind oft besser als andere in der Lage, notwendige Veränderungen anzustossen.

„Querdenker“ weiterlesen

Söll emol cho!

zu Hes 36,26 (Jahreslosung 2017), 1. Korinther 16,22Offb 22,20

Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de

Advent (Ankunft von lat. ‚adventus‘; gemeint ist die Ankunft Gottes) ist die Zeit des Wartens. Wir warten darauf, dass Gottes Wirklichkeit in unsere Welt einbricht, dass seine Versprechen aus der Bibel Wirklichkeit werden. Wirklich? Oder würde uns womöglich stören, wenn unsere vorweihnacht­liche Geschäftigkeit, unsere geliebten Traditionen und Gewohnheiten, unser Festmenu etc. von Gott durchkreuzt würden? 

„Söll emol cho!“ weiterlesen

Denk-mal

zu Hesekiel 36,26 und 1.Mose 28,10-22

Luther-Denkmal in Eisenach

Heute vor 500 Jahren begann die Refor­mation. Sie hat auf vielen Gebieten grosse Veränderungen ausgelöst (vgl. Video NZZ). Im Nachhinein wurde sie als Brücke zu einer neuen Epoche eingeschätzt. Diesen Jahrestag zu feiern ist also wohl ge­rechtfertigt. Doch wie? Geht es um Denkmalschutz? Oder eher um ein Nachdenken, das heute Veränderun­gen (Reformen) in Glaube und Kirche begünstigt? „Denk-mal“ weiterlesen