Gemeinde: Herausforderung? Überforderung? Geheimnis? Wunder!

Photo by Patrick Browne on Unsplash

zu Markus 6,30-44

Die Speisung der 5000 veran­schauliche das Wunder der Ge­meinde. Diese Überzeugung ver­treten die beiden deutschen Pfar­rer und Theologen Klaus Douglass und Fabian Vogt in ihrem Buch ‚Expedition zum Anfang‘. Dieses Wunder lasse sich so um­schrei­ben: Christen nehmen um sich herum (körperlich, seelisch oder geistlich) hungrige Menschen wahr. Sie lassen sich von dieser Not betreffen und sichten die Ressourcen, mit denen sie helfen könnten. Diese stellen sie vertrauensvoll Gott zur Verfügung und lassen sich von ihm beauftragen: „Gebt ihr ihnen zu essen!“ Und dann fangen sie an zu verteilen und staunen, wie viele Menschen trotz äusserst begrenzter Ressourcen satt werden. „Gemeinde: Herausforderung? Überforderung? Geheimnis? Wunder!“ weiterlesen

Stolz auf meine Kirche?

zu 1. Thess. 1,2-10

Unsere Sicht auf die eigene Kirche und Ge­meinde ist oft problem- oder defizitorien­tiert. Wir können gut benennen, was fehlt, was nicht so recht klappt und wo wir an Grenzen stossen. – Selbstkritik ist sicher wichtig. Aber man kann es auch übertreiben. Und dann gräbt man der eigenen Begei­ste­rung nicht nur für die Gemeinde, sondern auch für den Glauben überhaupt, das Wasser ab. Das muss nicht sein. Denn es gibt Gründe, ein stolzer Methodist zu sein.

„Stolz auf meine Kirche?“ weiterlesen