Sich segnen lassen

Pre­digt im Sal­bunggot­tes­dienst in der EMK Ad­lis­wil am 06.03.2022

Bi­bel­tex­te: Ge­ne­sis 32,23–32

Co­py­right: Die­ter Schütz  / pixelio.de

ein Seg­nungs­got­tes­dienst steht heu­te auf dem Pro­gramm, ja so­gar – dank der Auf­he­bung der Pan­de­mie­re­geln – ein Sal­bungs­got­tes­dienst. End­lich wie­der ein­mal. Das ist et­was für uns, für je­den und je­de ganz per­sön­lich. Das An­ge­bot ei­nes himm­li­schen Ge­schenks. Geist­li­che Wellness.

Ja, aber … geht das in die­sen Zei­ten? An­ge­sichts der Welt­la­ge? Dür­fen wir et­was nur für uns ma­chen? Das wirkt doch sehr selbst­be­zo­gen, grenzt wo­mög­lich an re­li­giö­se Selbst­be­frie­di­gung. – Ich hö­re schon die Kri­tik: „Da sieht man es wie­der: Die ‚From­men‘ den­ken eben doch vor al­lem an sich selbst. Küm­mern sich nicht um die Welt! Schot­ten sich ab!“

„Sich seg­nen las­sen“ wei­ter­le­sen

FRÜHLING — Bilder, Bibeltexte und Musik

Ich la­de ein, bei Fo­tos, Bi­bel­tex­ten und von Vi­val­di in­spi­rier­ter Mu­sik von Chris­tof Fan­k­hau­ser knapp zehn Mi­nu­ten zur Ru­he zu kom­men und ein we­nig aufzutanken.

Gottes Gnade geht voran

Bi­bel­text: Phil­ip­per 1,6

Der Phil­ip­per­brief ist wohl die per­sön­lichs­te Schrift des Apos­tels Pau­lus. Er schrieb den Brief aus dem Ge­fäng­nis. Den­noch ist der Grund­ton aus­ge­spro-chen po­si­tiv und herz­lich. Am An­fang ist ein Ge­bet für Pau­lus’ Glau­bens­ge-schwis­ter in Phil­ip­pi for­mu­liert: Der Apos­tel ist sehr dank­bar für die Ge-mein­de und ih­re Freund­schaft. Und er ist aus­ge­spro­chen zu­ver­sicht­lich im Blick auf ih­ren Glau­ben und ih­re Treue. Er schreibt in Phil 1,6 (Lu­ther-Über­set­zung): „Ich bin dar­in gu­ter Zu­ver­sicht, dass, der in euch an­ge­fan­gen hat das gu­te Werk, der wird’s auch voll­enden bis an den Tag Je­su Christi.“

„Got­tes Gna­de geht vor­an“ wei­ter­le­sen